Zahnersatz

Zahnersatz

Auch wir müssen manchmal Zähne entfernen, die aufgrund ihrer hochgradigen Zerstörung, sehr umfangreicher Zahnwurzelentzündungen oder Lockerungen durch Parodontose nicht mehr erhalten werden können.

Zur Erhaltung bzw. Wiederherstellung einer optimalen Kaufunktion und oft auch aus ästhetischen Gründen wird dann der Ersatz verlorener Zähne notwendig.

Hierzu stehen in der modernen Zahnheilkunde viele Therapiemöglichkeiten zur Verfügung. Im Gespräch mit Ihnen werden wir die in Ihrem speziellen Fall möglichen und Ihren Bedürfnissen entsprechenden Versorgungsformen erläutern.


Grundsätzlich unterscheiden wir drei Arten von Zahnersatz (http://prodente.de/zahnersatz.html): Festsitzender Zahnersatz (Kronen, Brücken), Zahnersatz durch Implantate (siehe Implantatologie) und herausnehmbarer Zahnersatz (Prothesen u.ä.). Bei umfangreichen Sanierungen stellt oftmals auch die Kombination o.g. Therapieformen die optimale Behandlung dar.

Teleskopierende Brücken

Die Alternative zu Prothesen

Viele Menschen haben den Wunsch, auch nach Zahnverlusten ihr Leben lang "feste Zähne" und ein sicheres Gefühl mit ihren "Dritten" zu haben. Doch ist dieses Ansinnen mit zunehmenden Zahnverlusten immer schwieriger zu realisieren. Herausnehmbare Klammer-Prothesen oder das Einsetzen etlicher Implantate werden in der Regel notwendig.
Prothesen haben den Vorteil, relativ einfach und für wenig Geld herzustellen zu sein. Die Nachteile sind, dass die Prothesen immer etwas schaukeln, die Klammern beim Sprechen und Lachen zu sehen, die Freiräume für die Zunge eingeschränkt sind und das Geschmacksempfinden durch die Bedeckung des Gaumens beeinträchtigt wird.
Mit mehreren Implantaten kann der Wunsch nach festen Zähnen meistens realisiert werden - Aufwand und Kosten dafür sind aber oft sehr hoch.
Eine sehr gute Alternative stellen in vielen Fällen daher sog. teleskopierende gaumenfreie Brücken dar. Dafür dienen alle noch vorhanden Zähne als Pfeiler und werden mit speziellen Teleskopkronen versehen, und diese miteinander mit einer bedingt-herausnehmbaren Brücke versorgt. Die Vorteile liegen in einer ästhetisch ansprechenden klammerfreien Versorgung und in einem sehr guten Halt für ein sicheres Gefühl. Dadurch, dass der Gaumen frei ist, ist auch das Geschmacksempfinden gut. Durch die Möglichkeit nach jeder Mahlzeit die teleskopierende Brücke herauszunehmen, ist die Pflege der noch vorhandenen Zähne und der Brücke sehr gut möglich / einfach.
Sollten in der Vergangenheit schon zu viele Zähne verloren gegangen sein und dadurch für eine teleskopierende Brücke zunächst zu wenig Pfeilerzähne vorhanden sein, so können oft wenige Implantate an strategisch wichtigen Stellen die Zähne ergänzen und eine dann kombiniert zahn-implantatgetragene gaumenfreie Brücke, wie sie oben beschrieben wurde, doch ermöglichen.
Wenn Sie in Zukunft wieder ein sicheres Gefühl beim Kauen und Reden haben möchten, dann vereinbaren Sie einen Besprechungstermin mit Herrn Dr. Groß, der bei solchen Zahnersatzlösungen über langjährige Erfahrung verfügt.

Wir lassen Ihren Zahnersatz ausschließlich nach höchsten Qualitätsstandards in deutschen Meisterlaboren in Essen, Münster und Senden anfertigen.